Wasserstoff und Brennstoffzellen – Die Technik von gestern, heute und morgen – 5. Aufl.

Ungeprüfte Gesamtbewertungen (1 Kundenbewertung)

18,90 

von Sven Geitmann und Eva Augsten
gedruckt auf 100% Recyclingpapier und mit 100% Ökostrom, 5. Auflage
244 farbige Seiten mit 56 Abb. und 8 Tab.
ISBN 978-3-937863-54-2, Hydrogeit Verlag
Oberkrämer, Mai 2022
Preis: 18,90 Euro

Lieferzeit: 2-3 Tage

Beschreibung

Wasserstoff und Brennstoffzellen, 5. überarbeitete und erweiterte Auflage

Die Technik von gestern, heute und morgen

Dipl.-Ing. Sven Geitmann und Dipl.-Ing. Eva Augsten, Vorwort: Prof. Volker Quaschning

„Der Klassiker, jetzt komplett überarbeitet!“
Jorgo Chatzimarkakis, Generalsekretär Hydrogen Europe

Spätestens der Krieg in der Ukraine hat gezeigt, dass eine ehrliche Energiewende überfällig ist, dass der Ausstieg aus Kernenergie und Kohle nicht ausreicht. Auch Erdgas ist keine zukunftsfähige Alternative.

Klar ist, dass bereits der Ersatz dieser beiden Energielieferanten durch erneuerbare Energien eine Herkulesaufgabe ist. Jetzt, da alle importierten fossilen Energieträger in Frage gestellt werden, ist es umso wichtiger, endlich auf die Alternativen zu schauen.

Die Wissenschaft ist sich schon seit Jahren einig, dass die erneuerbaren Energien eine zuverlässige Energieversorgung sicherstellen können. Eine von mehreren Voraussetzungen ist aber, dass Solar- und Windstrom effizient gespeichert werden kann. Und genau an dieser Schnittstelle, bei der Energiespeicherung von „grünem Strom“, kommt Wasserstoff ins Spiel. Wasserstoff ist der aussichtsreichste Energiespeicher, um Sonnen- und Windstrom auch über längere Zeiträume bevorraten zu können.

Die Idee einer solaren Wasserstoffwirtschaft beziehungsweise von Wind-Wasserstoff ist nicht neu, aber noch nie waren die Voraussetzungen so gut wie heute, um diese Idee in die Realität umzusetzen.

Dieses Buch skizziert den Weg dorthin – von der gestrigen über die aktuelle hin zu einer zukunftsfähigen, wirklich nachhaltigen Energieversorgung. Geitmann und Augsten widmen ihre Aufmerksamkeit dafür ganz der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik – denn Wasserstoff als der Energiespeicher und die Brennstoffzelle als der Energiewandler der Zukunft können gemeinsam den Aufbau einer weltweiten Wasserstoffwirtschaft ermöglichen. Sie sind essenzielle Bausteine für das Gelingen der Energiewende.

Gedruckt auf 100%igem Recyclingpapier gemäß Blauer-Engel-Umweltstandard und mit 100% Ökostrom

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,35 kg

1 Bewertung für Wasserstoff und Brennstoffzellen – Die Technik von gestern, heute und morgen – 5. Aufl.

  1. Hydrogeit

    Alle Welt redet derzeit über Wasserstoff. Das farblose Gas gilt als das „Wundermittel“, das eine nachhaltige Energieversorgung mit Solar- und Windkraft ermöglicht, das mehr Unabhängigkeit von öl- und gasexportierenden Nationen gewährleistet – das Deutschland voranbringt bei der Strom-, Wärme- und Verkehrswende. Aber wie handhabt man Wasserstoff? Wie funktionieren Brennstoffzellen? Und könnten auch Verbrennungsmotoren mit H2-Gas betrieben werden?
    Viele Antworten auf viele Fragen liefert die neue Auflage des Buchs „Wasserstoff und Brennstoffzellen – Die Technik von gestern, heute und morgen“. Die im Frühjahr 2021 erschienene vierte Auflage war innerhalb von gerade einmal neun Monaten vergriffen, weshalb sich Eva Augsten und Sven Geitmann frühzeitig an die Arbeit gemacht und eine nochmals überarbeitete und aktualisierte fünfte Auflage fertiggestellt haben.

    Das Buch ist wie ein Ratgeber aufgebaut, der gut als Nachschlagewerk für alle mit der H2- und Brennstoffzellen-Thematik verbundenen Aspekte herangezogen werden kann. Als Einstieg dient ein Vorwort von Prof. Dr. Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin und Mitbegründer der Scientists4Future. Dann wird zunächst die bisherige Energieversorgung von der Steinzeit bis heute dargelegt – von fossilen zu erneuerbaren Energien. Es geht um Ressourcenknappheit, Treibhausgase, Klimawandel, aber auch um Atomenergie und Umweltbelastungen.
    Ab Seite 60 widmen sich die Autoren ausführlich den Eigenschaften von Wasserstoff sowie den möglichen Herstellungsverfahren. Ohne sich in allzu viel chemischen Details zu verlieren, beschreiben die beiden leicht verständlich die Knallgasreaktion, die Elektrolyse oder auch die Pyrolyse. Ebenso detailliert widmen sie sich potenziellen Speichervarianten von tiefkalt bis zu Nanoröhrchen und beschreiben auch die Hürden beim Aufbau der Infrastruktur. Die Sicherheitsaspekte, die im Umgang mit diesem Medium zu beachten sind, sind ebenso wichtig und werden ausführlich thematisiert.
    Als zweiten großen Block widmen sich die beiden Ingenieure der Brennstoffzellentechnik, den verschiedenen Typen sowie all den möglichen Anwendungsgebieten – von der Mikro-Brennstoffzelle bis zu Luft- und Raumfahrt sowie Schiffen. Um die Thematik abzurunden, werden auch der Verbrennungsmotor ebenso wie der katalytische Brenner besprochen. Die Autoren diskutieren zudem, welchen Beitrag Wasserstoff in der Industrie spielen kann und geben Anhaltspunkte auf die anzunehmenden Kosten. Abschließend geben sie einen Ausblick, wie eine zukünftige Energieversorgung aussehen könnte.

    Im ausführlichen Anhang finden sich ergänzend zahlreiche weiterführende Quellen, Erklärungen zu Formelzeichen und Einheiten sowie Tabelle mit thermodynamischen Kennwerten. Gegenüber der letzten Auflage integrierten die Autoren weitere interessante Kapitel zu Themenbereichen, die zuvor noch nicht ausreichend berücksichtigt waren, wie zum Beispiel zu e-Fuels, Kavernenspeicherung, Beimischung und zum europäischen H2-Pipelinenetz.

    Insgesamt ermöglicht das gut strukturierte, farbig gestaltete Taschenbuch dem Laien einen leichten Einstieg in das Thema, bietet gleichzeitig aber auch technisch bewanderten Leserinnen und Lesern viele neue, interessante Hintergründe.
    Buchvorstellung der GIT Labor-Fachzeitschrift, s. https://analyticalscience.wiley.com/do/10.1002/was.000600407/full/

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu